Microneedling

Das kosmetische Microneedling ist ein hochwirksames, nicht ablativs Verfahren um dem Hautalterungsprozess ein Schnippchen zu schlagen.

Nicht Ablativs Verfahren heißt: die Haut wird nicht dünner, wie bei der Laserbehandlung, es wird an der Oberfläche der Epidermis nichts abgetragen, wie bei der Microdermabrasion.

Die simple Methode des Needling ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung, es wird in der apparativen Kosmetik zur Behandlung vieler ästhetischer Hautprobleme eingesetzt.

Wie auch bei müder, schlaffer und schlecht durchbluteter Haut.

Microneedling dient der Verbesserung des Hautbildes und erzielt sensationelle Ergebnisse bei der Narbentherapie.

Was passiert beim Microneedling:

Beim Microneedling werden der Haut 2 Reize gegeben:

1. Mit dem Eindringen der Micro-Nadeln in die obere Hautschicht der Epidermis wird bestimmten Rezeptoren ein Verletzungsreiz gegeben.               Den Zellen wird eine großflächige Verletzung vorgetäuscht, einhergehend mit dem Signal die Haut so schnell wie möglich zu reparieren.

    Ein natürlicher Mechanismus zur Hauterneuerung, ähnlich wie bei der Wundheilung wird sofort in Gang gesetzt.

2. Mit dem perforieren der Hornschicht werden Microkanäle geöffnet, welche die Aufnahmefähigkeit der Haut steigern und damit die Werkstoffversorgung optimal beeinflussen.

Ziel ist es: die Haut zu stimulieren sich selbst zu regenerieren.

Effekt des Microneedlings:

Mit einem Needling erreicht man eine 3000-fach höhere Aufnahme von hochkonzentrierten Wirkstoffen in der Haut.

Daraus resultiert eine ebenmäßige und seidige, angenehm feuchte und pralle Haut.

Die Poren verkleinern sich, Pigmentverschiebungen verschwinden (Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen werden blasser).

Die Struktur der Haut wird fühlbar dicker und straffer.

Die statischen Falten verringern sich oder bilden sich je nach Stadium vollständig zurück.

Die Verteilung des Melanins wir gleichmäßiger, Narben glätten sich.

Schon nach der 1. Behandlung wird die Hautdurchblutung zunehmen und der Haut ein frisches Aussehen verleihen.

Die Wirkung wird nach 3 Monaten bei regelmäßiger Behandlung merklich verbessert.

 

Einsatzgebiete:

  • Hautschlaffheit (Mimikfältchen, vorzeitige Hautalterung)

  • Gealterte Haut

  • Große Poren

  • Fettige HautAlters-oder Pigmentflecken

  • Schwangerschaftsstreifen, Dehnungsstreifen

  • Falten

  • Cellulite

  • Sonnengeschädigte Haut

  • Haarausfall

  • Verbrennung-und Verbrühungsnarben

  • Unfallnarben, OP-Narben, Aknenarben

Nebenwirkungen:

Nach der Behandlung kann die Haut gerötet sein und anschwellen.

Es ist ein leichtes Brennen und eine verbesserte Durchblutung zu spüren.

Direkt nach der Behandlung kann die Haut anfangen leicht zu bluten, die Blutung stoppt ein paar Minuten von selbst.

Kontraindikationen:

  • Aktive Akne

  • Muttermale

  • Warzen

  • Entzündete Haut

  • Akute Rosaces

Behandlungsintervall:

Um sichtbare Erfolge zu erzielen, empfehlen wir Needling Neulingen zu Beginn drei Behandlungen, die im Abstand von 10-14 Tagen durchgeführt werden.

Genau wie beim Sport werden Sie nach einer einmaligen Behandlung nicht DAS Ergebnis erzielen, jedoch schon nach 3 Behandlungen in den empfohlenen Zeitabständen treten die ersten eindeutig sichtbaren Veränderungen ein.

Danach können die Abstände der einzelnen Behandlungen auf 4-6 Wochen ausgedehnt werden. Je nach Hautbild und Lebensstil werden so die Ergebnisse über mehrere Monate aufrechterhalten.

Jede Micro-Needling  Behandlung geht eine Hautbildanalyse und ein Beratungsgespräch voraus, die Anzahl der notwenigen Behandlungen variiert je nach Hautzustand.